News - Detail

Digitalnowas?

Seit Mai diesen Jahres ist unsere Kathrin @katandrollinkarlos als digitaler Nomade in Europa unterwegs. Sie arbeitet 50% als Grafik Designerin aus Ihrem Camper Karlos für George P. Johnson.

Mal raus aus der Routine – das wird bei vielen Digitalnomaden eins der Hauptmotive sein. Und Kathrin hat einfach gemacht, wovon andere heimlich träumen: Seit Mai diesen Jahres tourt sie mit ihrem selbst ausgebauten Sprinter „Karlos“ durch ganz Europa. Die Begegnung mit täglich neuen Menschen und anderen Kulturen sind eine echte Bereicherung für unsere Kollegin und das wiederum beflügelt ihre kreative Arbeit um ein Vielfaches. Klar, mit jedem Job würde das nicht gehen. Aber als Grafikdesigner eben schon, denn der Austausch mit Kunden und Kollegen erfolgt über Videokonferenzen und Telefon. Dazu braucht es einfach nur eine stabile Internetleitung – und das stellt heutzutage keine Herausforderung mehr dar. Und eine große Portion Mut, nicht nur für den Reisenden.

Denn wie geht man als Arbeitgeber damit um, wenn eine qualifizierte Arbeitskraft den Lebensmittelpunkt in einen Camper verlagern will? Auf den ersten Blick mag das nur dem Reisenden zugutekommen, aber bei genauer Betrachtung sieht man: auch Chefetage und Kollegen ziehen daraus mehr als einen Vorteil. Denn ein Unternehmen ist so viel mehr als nur Kundenstruktur und Gewinnmaximierung. Hier geht es vor allem um Werte. “Break boundaries, take risks“. Und was uns schon immer ausmacht: wir definieren die großen Worte nicht nur in irgendwelchen Meetings, wir leben sie auch. Kathrins Aufbruch in ein für uns alle aufregendes Jahr ist die perfekte Chance, Grenzen nicht nur zu definieren, sondern sie auch zu sprengen. Teamwork bedeutet schließlich nicht, dass sich die Projektarbeitsgruppen im Alltag gut verstehen, sondern dass man eine Art von Zusammenhalt lebt, die eben auch das ermöglicht. Und gerade Kreativschaffende brauchen Räume, um Inspiration zu erfahren und ihre Ideen zu entwickeln.

Denn hauptsächlich profitieren unsere Kunden davon, wenn wir mutig und kreativ sind. Nur wer viel erlebt, hat auch was zu erzählen. In Worten, Konzepten, Bildern, Grafiken, Videos und nicht zuletzt auch in der persönlichen Begegnung mit uns als GPJ. #gpjworkdifferent 

Zurück