News - Detail

George P. Johnson übernimmt Neugestaltung des Setra KundenCenter

Verbindung von Historie und Zukunft

EvoBus ist das größte europäische Tochterunternehmen der Daimler AG und gilt mit den Marken Mercedes-Benz, Setra, OMNIplus und BusStore als weltweit führender Bus-hersteller. Seit der Eröffnung im Jahr 2007 bietet das Setra KundenCenter in Neu-Ulm die Gelegenheit zur individuellen Beratung sowie zur persönlichen Auslieferung der Fahrzeuge an die Kunden. Im Rahmen der Ausschreibung für die Neugestaltung des Setra KundenCenter entschied sich EvoBus für das Gestaltungs- und Architekturkonzept der Agentur George P. Johnson GmbH.

Im Vordergrund stand eine klare Aufteilung der einzelnen Raumbereiche im kreisförmigen und rundum verglasten KundenCenter. So kann die Setra Lounge als zentrales Element für die Besucher des KundenCenter fungieren. Unter anderem gewähren Busmodelle entlang der Glasfassade eine Einstimmung in die Setra Welt. Zur weiteren Gliederung wurden die einzelnen Bereiche zusätzlich durch einen Teppich räumlich gefasst und ein zentrales Thekenelement als Anlaufstelle für alle Besucher und räumliche Trennung zur Setra Lounge eingebracht.

Angrenzend an die Setra Lounge veranschaulichen im mittleren Bereich des KundenCenter verschiedene Exponate, Zertifikate und Informationstafeln in Vitrinen die Verbindung von Historie, Moderne und Innovation bei Setra. Auf diese Weise schafft das Raumkonzept der George P. Johnson GmbH einen Übergang von der Historienausstellung in die direkt angrenzende Setra Lounge.

In der Setra Lounge integrierte George P. Johnson GmbH eine Fotowand mit Schnappschüssen von Setra-Busreisen auf der ganzen Welt sowie eine Fotostation, in der sich die Besucher ein persönliches Erinnerungsfoto ihres Aufenthalts im Setra KundenCenter erstellen lassen können.

Angrenzend an die Setra Lounge befindet sich die Auslieferungshalle, in der die Besucher ihr Fahrzeug persönlich entgegennehmen können. Für die optimale räumliche Trennung sind beide Bereiche durch eine Gaze getrennt. Ausgeführt als mobile Konstruktion, lässt sich das Gaze-Element bei Bedarf verschieben, um den Bereich für Sonderausstellungen oder Präsentationen zu öffnen.

Die George P. Johnson GmbH konnte neben der Neugestaltung des Setra KundenCenter, Neu-Ulm auch mit einem neuen Konzept für die Neugestaltung des Mercedes-Benz KundenCenter in Mannheim überzeugen. Die Umsetzung ist bis Ende 2016 geplant.

Zurück