News - Detail

George P. Johnson ist komplett auf Ökostrom umgestiegen

Seit dem 16. August ist George P. Johnson (GPJ) komplett auf Ökostrom von Greenpeace Energy umgestiegen und unterstützt damit aktiv die Energiewende. Der Strom des Unternehmens kommt zukünftig zu 100% aus Wasserkraft- und Windenergieanlagen in Österreich und Deutschland, womit GPJ nicht nur den Ausstieg aus Atom und Kohle, sondern auch den Ausbau von regenerativen Energiequellen fördert.

Der Anstoß für diese Initiative kam hierbei aus Reihen der Belegschaft und wurde vom Management mit Nachdruck unterstützt. Dies spiegelt auch das Grundverständnis im Unternehmen wider, dass eine Weiterentwicklung zum verantwortungsbewussteren Unternehmen nur kollektiv im und mit dem Team erreicht werden kann.

Dies ist jedoch nur eine der Initiativen von GPJ im Hinblick auf die unternehmenseigene Nachhaltigkeit. Bereits seit 2011 ist die GmbH nach ISO 14001 Umweltmanagement zertifiziert und hat über die Jahre verschiedene Maßnahmen in vielen Unternehmensbereichen umgesetzt – sei es eine vollständige Umstellung auf Recycling-Papier, die wertstoffliche Verwertung von Altgeräten oder CO2-neutral produziertes Wasser für unsere Mitarbeiter.

Ziel von GPJ ist es, weiterhin verantwortungsbewusst zu handeln und dabei sogar die allgemeinen Kundenanforderungen sowie auch die Erwartungen der Mitarbeiter zu übertreffen. Für das gesamte Team ist dies ein spannender und kontinuierlicher Entwicklungsprozess, bei dem es gilt, die Herausforderungen der Event-Branche mit den Aspekten der Nachhaltigkeit zu vereinbaren.

Zurück